20 Jahre altholz - Pressekit

Geschrieben von Thomas am 22.08.2017

20 Jahre Leidenschaft,

20 Jahre Qualität,

20 Jahre altholz ...  

20 Jahre Altholz-Pressekit.zip

20 Jahre Leidenschaft,

mit Liebe zu altem Holz, zu einem etablierten Unternehmen!

Hubert Baumgartner konnte es nur schwer mit ansehen, wenn bei Gebäudeabrissen, altes Holz, Türen und schöne Böden achtlos weggeschmissen wurden. Vor gut 20 Jahren begann er gebrauchtes Holz und altes Baumaterial zu "retten", aufzubewahren und wieder zu verwenden.
Nachdem er in Eigenregie ein altes Mühlhaus, die Fischermühle, abbaute, um das Material bei der Renovierung des geerbten Bauernhauses zum Einsatz zu bringen, wurde seine Leidenschaft für Altholz endgültig entfacht: "moderne" Fussböden, Türen und Decken wurden entfernt, und stattdessen das alte Holz der Mühle überlegt und liebevoll eingebaut. Da trotzdem jede Menge Material übrigblieb, war es nötig, eine sinnvolle Verwertung zu finden. Eine Firma in der Steiermark, die damals schon 3-Schichtplatten aus Altholz produzierte, wurde der erste Abnehmer.
Ab diesem Punkt begann die professionelle Beschäftigung mit altem und gebrauchtem Holz. Ein Businessplan wurde erstellt, das Gewerbe angemeldet, ein Platz angemietet. Die Fa.  altholz, nomen est omen, legte los.
Anfangs von vielen als Spinnerei abgetan, etablierte sich die spezialisierte Firma über die Jahre zu einem vielbeachteten Unternehmen, mit mehr als 35 MitarbeiterInnen und zufriedenem Kundenstamm in ganz Europa!

20 Jahre Qualität,

vom Abbau bis zum Einbau!

Der Abbau und die Aufbereitung von Altholz ist sehr individuell und muss großteils manuell mit viel Erfahrung und Liebe zum Material erfolgen. So hat sich in den Jahren ein gut eingespieltes Team mit umfangreichem Fachwissen entwickelt.
Die Aufbereitung und Lagerung des Rohmaterials und der veredelten Produkte wurde beständig verbessert. Trockenkammern, eine alte, aber treue Trennbandsägelinie, ein klassischer Maschinenpark, eine moderne und speziell für Altholz ausgelegte Produktionslinie sorgen für eine professionelle Produktion.  Ein moderne Klimahalle ermöglicht rasche Lieferabläufe in bester Qualität.
Schlüssel des Erfolges war und ist das umfassende Produktprogramm, mit dem die Firma Altholz als Komplettanbieter reüssiert. Die Palette reicht von aufbereitetem Rohmaterial, wie Brettern und Balken, bis zu Halbfertig- und Fertig-Produkten, wie 3-Schicht-Böden und -Platten, Türen, Tischplatten, Wandverkleidungen und vielem mehr. Die Kunden und Partner sind Tischler, Zimmerer und Handelsunternehmen in Österreich, Deutschland, Schweiz, Frankreich, den Niederlanden und vielen weiteren Ländern Europas und darüber hinaus.
Vor allem in den alpinen Regionen wird Altholz bei Chalet- und Hotelprojekten intensiv verwendet. Aber auch im urbanerem Umfeld steigt die Nachfrage.  Durch den Vintage-Trend der letzten Jahre werden in modernen Restaurants, Hotels, Privat- und Bürogebäude immer mehr Akzente mit Altholz gesetzt. Kaum ein Wohnmagazin verzichtet noch auf Gestaltungsideen mit gebrauchtem Holz.  Ein Ende dieses Trends ist nicht absehbar.

20 Jahre Altholz,

aus Freude am Original!

In zwanzig Jahren rinnt sprichwörtlich viel Wasser den Bach hinunter. Der Markt wandelt sich, Mitarbeiter und Mitbewerber kommen und gehen, es gibt Höhen und Tiefen. Eines hat sich bei uns aber nie geändert: die Freude am Original! Die Fa. Altholz verarbeitet ausschließlich gebrauchtes Holz mit originalen Oberflächen, darin ist sich die Firma immer treu geblieben. Im Gegensatz zu Produkten von manchem Mitbewerber wird Holz nicht künstlich gealtert, nachgemacht oder vorgetäuscht.
Natürlich gealterte Bretter, die durch Witterung und Sonne schwarz, grau oder braun wurden, handgehackte Balken mit wunderschönen Rissen, alte Fussböden, die durch Gebrauch schön und lebendig wurden - das ist die Passion und die Leidenschaft von Hubert Baumgartner und seinen MitarbeiterInnen.
Gebrauchtem Holz eine nächste Chance zu geben, ist nachhaltig und vernünftig.  Aber vor allem, bedeutet es für uns, unseren Kunden mit einzigartigen Produkten zu erfreuen!  Und das seit 20 Jahren.
Und diesen Weg wird altholz weitergehen!  Feiern Sie mit!

Ein kleiner Überblick der letzten 20 Jahre ...


Ab 1997 startete Hubert Baumgartner mit dem professionellen Abbau, der Aufbereitung und dem Handel mit Altholz. Zu dieser Zeit griff er noch täglich selbst zu Motorsäge, Hochdruckreiniger und Stapler.

 

 

 

2006 gründete Hubert Baumgartner mit seinem Kernteam, Karin Scharl, Wolfgang Hoffmann und Michael Schedlberger die altholz, Baumgartner & Co GmbH. Gemeinsam wurde das Unternehmen weiter ausgebaut und professionalisiert.
Es erfolgte der Umzug auf das Areal der alten Fischermühle des Stiftes Schlierbach, in ein ehemaliges Sägewerk, um dem Wachstum der Firma auch räumlich zu entsprechen.

 

 

Seit 2010 tritt altholz unter neuem altholz® Logo mit neuer Website auf.

 

 

 

2012 wurde die Marke Madame Patina® mit dem Designer Christian Loikits als Spielraum für kreative Lösungen mit originalem Altholz etabliert. www.madamepatina.com

 

Seit 2015 kann man die Vielfalt und die Verwendungsmöglichkeiten der Produkte im altholz-ideenhaus erleben und besichtigen.  Außerdem wird im ideenhaus die Möglichkeit für Übernachtungen und Ferienaufenthalte geboten.  www.altholz-ideenhaus.com

 

 

 

Seit 2016 kann man im neuen Schauraum, bei angenehmer Besprechungsatmosphäre, die Produktvielfalt und die Möglichkeiten kennen lernen.


20 Jahre Leidenschaft,

20 Jahre Qualität,

20 Jahre Altholz,

... feiern Sie mit, am

TAG DER OFFENEN TÜR

Fa. altholz, Baumgartner & Co GmbH
Kremsstrasse 16, in A 4553 Schlierbach

FREITAG, den 15. September 2017

von 10:00 – 18:00



Lernen sie altholz (besser) kennen:
bei Firmenführungen, „probiers mal selber…“, Musik, Speis und Trank ...